Veränderung im Vorstand der Berlin Hyp AG

Top-Personalie: Der Aufsichtsrat der Berlin Hyp AG hat beschlossen, Alexander Stuwe (41) in den Vorstand der Berlin Hyp zu berufen.

Gero Bergmann, Berlin Hyp
Gero Bergmann, Berlin Hyp

Die Entscheidung steht noch unter dem Vorbehalt der Aufsichtsbehörden. Bis zum Wirksamwerden der Vorstands-Bestellung wird Stuwe seinen neuen Aufgaben ab dem 01. Januar 2020 als Generalbevollmächtigter nachgehen. Zu seinen Ressortzuständigkeiten werden Risikocontrolling, Kredit, Risikobetreuung und Wertermittlung gehören. Zudem hat der Aufsichtsrat der Landesbank Holding AG Stuwe in den Vorstand der LBBH bestellt. Auch diese Bestellung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsicht.

Roman Berninger (58), seit fast zwölf Jahren in der Berlin Hyp und seit zehn Jahren Mitglied des Vorstands, wird mit Auslaufen seines Vertrages zum 31. Dezember 2019 in den Ruhestand treten.

Der Vorstand der Berlin Hyp wird damit perspektivisch weiterhin aus drei Mitgliedern bestehen: Sascha Klaus als Vorstandsvorsitzender, Gero Bergmann mit Zuständigkeit für die Marktbereiche sowie Alexander Stuwe als Chief Risk Officer.

Helmut Schleweis, Vorsitzender des Aufsichtsrates der Berlin Hyp AG:

„Ich freue mich, dass wir mit Alexander Stuwe einen ausgewiesenen Risikomanagement-Experten für die Berlin Hyp gewonnen haben. Alexander Stuwe ist eine starke Führungspersönlichkeit, er verfügt über sehr umfassende Immobilienkompetenz sowie ein tiefes Verständnis für die Schnittstellen im Finanzbereich und zur IT. Ich bin überzeugt, dass er in der Nachfolge von Roman Berninger dessen erfolgreiche Arbeit für die Berlin Hyp fortsetzen wird. Im Namen des gesamten Aufsichtsrats danke ich Roman Berninger für seine erfolgreiche Arbeit und den großen Einsatz für die Berlin Hyp. Er hat das Finanz- und Risikomanagement der Bank entscheidend professionalisiert und die moderne Infrastruktur der Bank in den vergangenen zwölf Jahren maßgeblich mitgestaltet.“

Alexander Stuwe wechselt als Bereichsleiter Risikocontrolling der Nord/LB zur Berlin Hyp. Der Diplom-Volkswirt begann seine berufliche Laufbahn bei der Berliner Volksbank, bei der er bis zum Jahr 2010 vorrangig im Controlling und in der Risikosteuerung tätig war.

Nach Stationen bei der Sparda-Bank war er von 2012 bis 2017 als Geschäftsführer der FMS Wertmanagement Services in München tätig und verantwortete als Geschäftsleiter die Bereiche „Finance & Risk“ und „COO“. Dies beinhaltete u.a. auch Credit- und Market Operations, Human Resources, Compliance, Audit und Legal.