RC34 mit 80 Eigentumswohnungen in Adlershof

Unter dem Namen „RC34“ errichtet der Projektentwickler und Bauträger PROJECT Immobilien einen Neubau mit insgesamt 80 Eigentumswohnungen und möblierten Mikro-Apartments.

Zusätzlich sind Gewerbeflächen geplant. Der Verkauf der Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 3200 m² im Berliner Stadtteil Adlershof hat bereits begonnen.

„Rooftop-Zimmer mit Zugang zur privaten Dachterrasse“

Am „zukunftsweisenden Technologie-Standort Adlershof“, so das Unternehmen, entsteht in der Rudower Chaussee 34 auf 2299 m² Grundstücksfläche ein fünfgeschossiger Neubau mit Tiefgarage in energieeffizienter KfW-55-Bauweise.

Während im Erd- und ersten Obergeschoss von „RC34“ Gewerbeeinheiten entstehen, befinden sich im zweiten und vierten Obergeschoss acht moderne 1-und 2-Zimmer-Apartments. Das Unternehmen zu PROPERTY TOUR mit mehr Details:

  • Die Apartments verfügen jeweils über ein hochwertiges Badezimmer mit großer bodengleicher Dusche und Waschmaschinenanschluss.
  • In den mittleren Geschossen befinden sich 50 möblierte Mikro-Apartments mit offenem Wohnraum, Essbereich und integrierter Küchenzeile mit Elektrogeräten sowie einem Badezimmer mit bodengleicher Dusche.
  • Ebenfalls zur Ausstattung gehören Bett, Schreibtisch, Stuhl und Rollcontainer. In einigen Apartments bietet ein praktischer Abstellraum zusätzliche Staufläche, andere sind mit einem Hauswirtschaftsraum ausgestattet.

Das sagt der Investor:

„Die Apartments eignen sich besonders für Singles, Studenten und Berufspendler. Für Investoren bietet sich die Möglichkeit zur Vermietung mit attraktiven Renditeaussichten. Das dritte, vierte und fünfte Obergeschoss umfasst insgesamt 22 zwei-und dreigeschossige Maisonettes. Diese verfügen zusätzlich über ein Rooftop-Zimmer mit Zugang zur privaten Dachterrasse inklusive Dachgarten.“

Zur hochwertigen Ausstattung gehören unter anderem Echtholzparkett, Fußbodenheizung, elektrische Rollläden und Markenprodukte im Sanitärbereich. Der Bau des fünfgeschossigen Gebäudes beginnt voraussichtlich im ersten Quartal 2020.